Projekt
Einzugsgebiete
Konzepte
Projektphasen
Kooperationspartner
Teilnehmende Institute
Kontakt
Themen Benin
Themen Marokko
Capacity Building
IMPETUS SDSS
Geonetwork / Daten
IMPETUS Atlas
Veröffentlichungen
Mitarbeiter
Extras
Multimedia


 
 / Projekt

Verbundvorhaben 2009-2011:

+++ NEU: IMPETUS-Publikationsliste 2006-2014 +++

Entwicklung nachhaltiger Forschungskompetenz auf Basis des GLOWA IMPETUS Projektes in Westafrika

Das übergeordnete Ziel ist die nachhaltige, technisch-wissenschaftliche Verankerung der IMPETUS Ergebnisse in Benin und Marokko. Technisch sind die wesentlichen Ergebnisse in Spatial Decision Support Systemen (SDSS), in Informationssystemen (IS) sowie in Monitoringtools (MT) implementiert. Die Übergabe dieser Systeme erfolgt an geeignete, nationale Institutionen (einschließlich der Universitäten) im Sinne eines "Institution Development".
Eine Auflistung der zuletzt erfolgten Publikationen (01/2006-01/2014) steht als PDF-Dokument zum Download bereit.

startprojekt_DE

Einzugsgebiete Konzepte Kooperationspartner Teilnehmende Institute Projektphasen buch

Die Impetus-Methode (Projektphasen 2000-2009)

Das interdisziplinäre Forschungsprojekt IMPETUS untersucht seit Mitte 2000 die wesentlichen Aspekte des Wasserkreislaufs auf der Basis zweier Flusseinzugsgebiete in Benin und Marokko. Erklärtes Ziel ist es, den Partnerländern ein nachhaltiges Management der knappen Ressource "Wasser" zu ermöglichen. Bereits in der Vergangenheit haben die beteiligten Wissenschaftler die wichtigsten Probleme im Zusammenhang mit Wasser identifiziert und in sogenannte Problemkomplexe gruppiert. Eingebettet in eine Familie möglicher zukünftiger Entwicklungen (Szenarien) erfolgte die Entwicklung von Entscheidungunterstützungssystemen in einem strukturierten Dialog mit Entscheidungsträgern vor Ort. Die Implementierung der Systeme sowie die Aus- und Weiterbildung im Bereich des Wassermanagements und der Ernährungssicherung sind hierbei zentrale Aufgaben des Projekts.